top of page

BLOG

Haarmineralanalyse

Aktualisiert: 29. Nov. 2023


Beispiel einer Haarmineralanalyse von Verisana
Beispiel für einen langsamen Stoffwechseltyp 1, Seite 1

Beispiel einer Haarmineralanalyse von Verisana
Beispiel für einen langsamen Stoffwechseltyp 1, Seite 2

Warum eine Haarmineralanalyse bei hormonellen Störungen sinnvoll ist?

Das Haar ermöglicht den Einblick in einen längeren Zeitraum von ca. 2 bis 3 Monaten, anstatt lediglich einer Momentaufnahme im Blut. Der Körper hat die Aufgabe, das Blut als Schutzmaßnahme im Gleichgewicht zu halten. Mängel und Überschüsse werden dort daher erst sichtbar, wenn sie in Geweben wie Knochen, Zähnen und Haaren bereits lange zu erkennen sind. Am Beispiel der Schilddrüsenhormone wäre es in der Haarmineralanalyse das Verhältnis zwischen Kalzium und Kalium, welches angibt, wie gut diese tatsächlich auch in der Zelle aufgenommen und wirken können. Damit lässt sich auch erklären, warum einige Patienten bei unauffälligen Blutwerten der Schilddrüsenhormone (TSH, fT3, fT4) dennoch Symptome einer Schilddrüsenunter- bzw. Überfunktion aufweisen. Die Ausgangsbasis meiner Regulationstherapie bildet daher neben Blut- und Speicheltests, die in bestimmten Fällen ebenfalls ihre Berechtigung haben (epigenetische Störungen, Kinderwunsch, Kortisoltagesprofil etc.) stets die Haarmineralanalyse von Verisana, da sie mir wichtige Einblicke über folgende Bereiche in Ihrem Körper ermöglicht.


  • Mineralstoffdefizite, Gehalt an wichtigen Mineralien und Spurenelementen im Körper (Kalzium, Magnesium, Natrium, Kalium, Zink, Kupfer, Selen, usw.),

  • Informationen über den Zustand des Stoffwechsels (schnell, langsam)

  • Funktion der verschiedenen Hormondrüsensysteme (Schilddrüse, Nebenniere, Geschlechtshormone)

  • Die Fähigkeit des Körpers, Schilddrüsenhormone zu verwerten

  • Östrogendominanz, Progesteronmangel, Testosteronmangel beim Mann

  • Zustand der Nebennieren, Ausschüttung der Stresshormone

  • Die Arbeit des Immunsystems

  • Die Verdauungsleistung

  • Die Belastung von entgiftenden Organen wie Leber und Niere

  • Das Vorhandensein entzündlicher Prozesse

  • Ermittlung der Energieproduktion

  • Die Verwertung von Eiweißen und Kohlenhydraten

  • Blutzuckerregulation

  • Sauerstofftransport im Körper

  • Schwermetallbelastung und Entgiftungsleistung des Körpers (Aufdeckung versteckter Schwermetalle)

 

Vereinbaren Sie bei Interesse an meiner Therapie gerne ein kostenfreies und unverbindliches telefonisches Kennenlerngespräch über die Patientenanfrage.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page