Praxis für natürliche Hormonregulation & Epigenetik

NATÜRLICHE HORMONREGULATION

&

EPIGENETIK

Praxis für

WAS MEINE THERAPIE BESONDERS MACHT

Als Heilpraktikerin aus Karlsruhe habe ich mich auf die natürliche Regulation hormoneller und stoffwechselbedingter Störungen spezialisiert. Dabei lasse ich die neusten Erkenntnisse der Epigenetik in meine Therapie mit einfließen und betrachte sie als perfekte Ergänzung zu meinem ganzheitlichen Behandlungsansatz.

Ich unterstütze Sie dabei, Ihre hormonelle Balance natürlich und gänzlich ohne die Substitution von Hormonen (Regulation statt Substitution) wiederherzustellen und behandle Störungen der Nebenniere, der Schilddrüse, der Geschlechtshormone, des Immunsystems sowie der Psyche und Epigenetik systematisch und ursächlich.

Meine Herangehensweise hebt sich von der meiner naturheilkundlich arbeitenden Kollegen ab, da aus meiner Sicht die Ursachen hormoneller Störungen meist nicht im Hormonsystem selbst begründet sind, sondern tiefer liegende Auslöser haben wie z.B.  Störungen im Energiestoffwechsel, dem Nervensystem oder der Psyche.

Hormonstörungen entstehen also nicht ohne Grund, sondern vor allem dann, wenn der Körper bereits unter chronischem Energiemangel auf Zellebene  leidet. Diese Veränderungen im Energiehaushalt führen unweigerlich zu vorhersehbaren Verschiebungen im Stoffwechsel, die sich schließlich als Hormonstörungen manifestieren. Im chronische Zustand des Energiemangels können sich u. a. folgende hormonelle  Verschiebungen wie Östrogendominanz, Schilddrüsenunterfunktion oder Nebennierenprobleme entwickeln.  Daher können Hormonstörungen nur dann ursächlich gelöst werden, wenn der Energiemangel auf Zellebene unter Berücksichtigung der Hierarchie der Körpersysteme beseitigt wird.

Die Grundlage meiner Regulationstherapie bildet eine ausführliche Anamnese, aus dieser werden gezielte und individuelle Laboruntersuchungen veranlasst, u. a. die Haarmineralanalyse, welche mir wertvolle Erkenntnisse über das Energieniveau auf Zellebene liefert.

Darauf basierend erstelle ich auf den Patienten individuell zugeschnittene, ausführliche Therapiepläne, die systematisch durch die Integration von Körper, Psyche und Geist sowie unter Beachtung der Heilregeln der Natur die hormonelle Balance wiederherstellen und regulieren.

 
 

GANZHEITLICHER ANSATZ

​Die Welt ist auf den logischen Prinzipien der Naturgesetze aufgebaut. So folgt auch Heilung dieser Logik, welche der Ausgangspunkt jeder ursächlichen Behandlung darstellen sollte. Körper, Gefühle und Geist beeinflussen sich gegenseitig.

Sowohl Gesundheit als auch Krankheit wirken sich auf allen Ebenen des Körpers aus, sodass eine ganzheitliche Behandlung Körper, Psyche und Seele gleichermaßen betreffen sollte. Hierfür setze ich einzigartige Behandlungskonzepte ein, die all diese Aspekte zu einer ursächlich und individuell an die Bedürfnisse der Patienten ausgerichteten Therapie integrieren

GanzheitlicheTherapie: natürliche Hormonregulation, Epigenetik, Alzheimertherapie & Prävention
Hierarchie der Organsysteme

Die natürliche Hierarchie der Körpersysteme ist die Grundlage einer ursächlichen und ganzheitlichen Behandlung und entwickelt sich aus deren Funktionen, welche diese im Überlebensprinzip besitzen. Das bedeutet, dass Organsysteme, die für das Überleben wichtiger sind, in der Hierarchie weiter oben stehen, während sich für das Überleben unwichtigere Systeme darunter befinden. Aus diesem Grund müssen sich die in der Befehlshierarchie weiter unten angeordneten Organsysteme an die Befehle der Systeme halten, die ihnen übergeordnet sind. Diese Befehlshierarchie sieht folgendermaßen aus:

  1. Mitochondrien (Energiestoffwechsel)

  2. Nervensystem

  3. Psyche

  4. Hormonsystem

  5. Immunsystem

  6. Restliche Systeme (Verdauungsorgane, Entgiftungsorgane, Schleimhäute, Haut etc.)

Entsteht ein Energiemangel in den Zellen, so folgen die notwendigen Verschiebungen in der Pathophysiologie sowohl auf dem elektrischen Wege vom Nervensystem aus, als auch auf dem chemischen Wege durch das Hormonsystem. Da das Nervensystem gegenüber dem Hormonsystem schneller reagiert und für das Überleben noch ein wenig wichtiger ist, da es das Bewusstsein trägt, ist es in der Befehlshierarchie weiter oben angeordnet.

 

Das Immunsystem beispielsweise steht somit lediglich an 5. Stelle und führt die Befehle des Energiesystems, Nervensystems, der Psyche sowie des Hormonsystems aus. Es ist bekannt, dass Stress unser Immunsystem unterdrücken kann. Eine Unterdrückung des Immunsystems wird in diesem Falle durch das Hormonsystem verursacht, was wiederum auf den Stress im Energiestoffwechsel, Nervensystem und der Psyche zurückzuführen ist.  Allergien, Autoimmunerkrankungen oder Immunschwäche könnten die Folge davon sein.

Anders als in der funktionellen Medizin berücksichtige ich diese natürliche Hierarchie und richte meine Therapie systematisch danach aus. Im Falle eines gestörten Mikrobioms beispielsweise beginnt die Therapie nicht direkt mit der Darmsanierung, sondern zuallererst ganz oben in der Hierarchiekaskade mit der Regulierung des Energiestoffwechsels (Mitochondrien).

 
 

THERAPIEN

Meine innovativen Therapiemethoden basieren alle auf einem systemischen Ansatz, teilweise greifen sie ineinander und ergänzen sich. Die unterschiedlichen Schwerpunkte der Therapien ermöglichen es mir, auf die jeweilige Ausgangssituation und Zielvorstellung individuell einzugehen und den Patienten so mit einem maßgeschneiderten Konzept zu begleiten.

 

In der Behandlung übernehme ich vor allem eine beratende Rolle, und gebe dem Patienten Werkzeuge an die Hand, sodass er seine ihm von der Natur aus gegebenen Ressourcen optimal für sich einsetzen kann. Damit dieser Prozess auch gelingen kann, ist ein hohes Maß an Selbstverantwortung mit der aktiven Bereitschaft zur Selbstheilung die Grundvoraussetzung.

Image by Annie Spratt

Anstatt nur Symptome zu behandeln, wie es beispielsweise bei den oft von Ärzten und Heilpraktikern angewandten Therapieformen mit künstlichen, bzw.  naturidentischen / bioidentischen Hormonen der Fall ist verfolgt meine Therapie einen natürlichen und kausalen Ansatz. Denn Hormonstörungen entstehen nicht ohne Grund, sondern dann, wenn der Körper bereits unter chronischem Energiemangel auf Zellebene leidet. Dies führt unweigerlich zu vorhersehbaren Verschiebungen im Stoffwechsel, die sich schließlich als Hormonstörungen manifestieren. Daher können Hormonstörungen nur dann ursächlich gelöst werden, wenn der Energiemangel auf Zellebene beseitigt wird. (...)

Faktoren wie Ernährung, Umwelteinflüsse, seelischer Zustand und letztendlich auch Bewegung haben eine entscheidenden Einfluss auf unsere Gesundheit, ja sogar auf unsere Gene. Mit der Epigenetik können wir unsere Genaktivität beeinflussen und das manchmal unmöglich Geglaubte möglich machen. Es wurde bewiesen, dass die Kraft unserer Gefühle und Gedanken unsere Realität erschafft und einen starken Einfluss auf unsere Gene hat.  Genauso können gezielte Lebensstilveränderung in verschiedensten Bereichen unsere Selbstheilung stark aktivieren und zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden führen. (...)

 

BEHANDLUNGSBAUSTEINE

Vielfältige und fein aufeinander abgestimmte Bausteine werden nach ausführlicher Labordiagnostik und Anamnese, also einem umfassenden Bild Ihrer Lebenssituation, Gewohnheiten und Krankengeschichte, individuell auf Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ziele angepasst.

  • Hormonelle Stoffwechselregulation

  • Ernährungstherapie

  • Orthomolekulare Therapie

  • Regenerative und integrative Mitochondrientherapie

  • Darmsanierung

  • Entgiftungstherapie

  • Schwermetallausleitung

  • Klassische Homöopathie

  • Traumatherapie EMDR

  • EFT – Emotional Freedom Techniques

Image by Annie Spratt
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in einer Verbindung mit dem Ganzen stehe.

- Johann Wolfgang von Goethe

 

SCHWERPUNKTE

Die Behandlungsschwerpunkte liegen im Bereich der hormonellen, neurodegenerativen sowie auch auf psychischen Störungen. Diese beeinflussen sich gegenseitig, wodurch die Ursachen meist komplex und vielschichtig sind.  Faktoren wie z.B. eine gestörte Ontogenese, epigenetische Veränderungen, Ernährungsmängel, Entwicklungstraumata oder Arzneikrankheiten können ein Heilhindernis darstellen und Krankheiten begünstigen  – Mein Anspruch ist es, gemeinsam mit Ihnen den Ursprung oder Auslöser Ihrer Erkrankung aufzuspüren und Sie anschließend in einer individuell angepassten und im Alltag anwendbaren Therapie zu begleiten.

hormonelle und stoffwechselbedingte Störungen /
Lifestyle / körperliche und geistige Fitness
psychische Erkrankungen
  • Hormonellen Dysbalancen

  • Zyklusstörungen

  • PMS

  • Endometriose (Blogbeitrag)

  • Wechseljahre

  • Probleme in der Peri-, Meno- und Postmenopause

  • Schilddrüsenerkrankungen (Hashimoto Thyrioiditis, M. Basedow)

  • Unterstützende Kinderwunschbehandlung

  • Nebennierenerkrankungen

  • Östrogendominanz

  • POC

  • Männer und Hormone

  • KPU/HPU Pyrrolurie (Blogbeitrag)

  • CFS (Chronic Fatigue Syndrome)

  • Übergewicht/Untergewicht

  • Anti Aging

  • Performance Steigerung

  • Beratung zur besseren Regeneration und Leistungsfähigkeit

  • Prävention von Zivilisationskrankheiten

  • Beratung zu biologischen Mitteln und zur Ernährungsweise

  • Mentales Gesundheitscoaching

  • Ernährungsberatung

  • Post Covid / Post Vac Syndrom

  • Störung der Mitochondrien (erworbene Mitochondrienpathie)

  • AD(HS)

  • Zwangs- und Angstverhalten

  • Depression

  • Autismus

  • Essstörungen

  • Migräne

  • Schlafstörungen

neurodegenerative
Erkrankungen
Autoimmunerkrankungen
Allergien / Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Alzheimer

  • Demenz

  • Parkinson

  • Zöliakie (alle Formen)

  • Fibromyalgie

  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

  • Mastzellenerkrankungen (MCAD/MCAS/Histaminosen)

  • Laktoseintoleranz

  • Fruktoseintoleranz

  • Asthma

  • Neurodermitis